Anfrage zum Bericht über den Technischen Betriebshof

Der Betriebshof hätte nach den jetzigen Planungen nur eine Zuwegung über den Kreisverkehr an der Kohlenstraße. Die AfD hat diesbezüglich folgende Fragen:

1. Wie viele Fahrzeuge des Technischen Betriebs werden auf dem Betriebshof untergebracht sein?
2. Wie wird gewährleistet, dass die Fahrzeuge ohne zeitliche Verzögerung über die Zuwegung ihren Bestimmungsort erreichen können?
3. Besteht Konfliktpotential mit den Arbeitszeiten ankommender Mitarbeiter des Betriebshofes?
4. Wie wird das verkehrliche Konfliktpotential mit dem Speditionsunternehmen bewertet?
5. Ist mit erhöhten Umweltbelastungen durch erhöhten Treibstoffaustoß zu rechnen, wenn ja, wie hoch ist dieser und wird sich dieser vor allem lokalisiert im Bereich der Kohlenstraße in Richtung Alleestraße bemerkbar machen?
6. Sind weitere Zuwegungen zum Betriebshof geplant/umsetzbar?
7. Sind die bisherigen Standorte des Technischen Betriebshof für die Buchwerteinstellung in den Haushalt bereits neu bewertet worden? Wenn ja, in welche Richtung haben sich die Buchwerte seit 2013 entwickelt?

Wir bitten um schriftliche Beantwortung aller nicht beantworteten Fragen.

Markus Schröder