Bezirksregierung Arnsberg verbietet Verteilung von Anti-AfD-Flyer des Kinder- und Jugendrings an Schulen

Der Kinder-  und Jugendring Bochum e.V. suggeriert in einem Flyer für Erstwähler, daß die AfD minderheitenfeindlich sei. Christian Loose,  Stadtratskandidat der AfD, dementiert: „Die AfD Bochum hat für ihr Kommunalwahlprogramm extra einen eigenen Punkt zum Schutz von Minderheiten beschlossen.“ Die AfD suchte zunächst ein klärendes Gespräch mit dem Kinder- und Jugendring. Dieses wurde vom Geschäftsführer Geers abgelehnt. Juristisch ist die Angelegenheit klar: Nach einem Schreiben an die Schulverwaltung in Arnsbeg untersagte die Bezirksregierung inzwischen den Schulen das Verteilen des Flyers.  Loose resümiert: „Statt mit uns sachlich zu diskutieren, versuchte der Kinder- und Jugendring uns zu verleumden. Gut, daß die Bezirksregierung das erkannt und die Wahrheit sich durchgesetzt hat. Das entspricht ganz unserem Motto `Mut zur Wahrheit´.“