Musikforum verteuert sich erneut

Musikforum verteuert sich erneutMusikforum1

Die Baukosten des Bochumer Musikzentrums werden sich wahrscheinlich erneut drastisch erhöhen. Dies wurde in der Ratssitzung am letzten Mittwoch von Stadtdirektor Michael Townsend mitgeteilt. Offensichtlich kommt es zu Bauverzögerungen, weil mehrere Gewerke u. a. der Heizungsbauer die Arbeit an der Baustelle niedergelegt haben. Gründe hierfür gab Townsend nicht an. In der Folge könnten Fördergelder, die an Fertigstellungstermine gebunden sind, gestrichen werden.

Insgesamt stehen ca. 7 Mio. Euro Landesmittel und 9,5 Mio. Euro Fördermittel aus der EU auf dem Spiel. Diese müssen laut Förderungsbescheide bis zum Jahresende „verbaut“ sein. Fraglich ist nun, ob „nur“ die bis zum Jahresende nicht eingesetzten Gelder verloren sind oder möglicherweise die gesamten Fördermittel wegfallen könnten. Im letzten Fall wäre eine drastische Grundsteuererhöhung in Bochum unumgänglich.

Bereits in der Ratssitzung am 25. Mai hatte der Fraktionssprecher der AfD, Wolf-Dieter Liese, gesagt: „Was wir hier erleben, erinnert mich stark an die aktuelle Situation der Eurorettung für Griechenland. Im letzten Jahres haben wir das erste Rettungspaket beschlossen, heute soll das zweite folgen und ich bin sicher, es wird auch noch ein drittes Rettungspaket geben.“ So wird es kommen.