Unterrichtsausfall und Nichtbeschlulung an Bochumer Schulen

Unterrichtsausfall und Nichtbeschlulung an Bochumer Schulen

Aufgrund der anhaltenden Zuwanderung sind in der letzten Zeit sehr viele ausländische schulpflichtige Kinder und Jugendliche in städtischen Bochumer Schulen aufgenommen worden. Dadurch kommt es nicht nur zu räumlichen, sondern auch zu personellen Engpässen, was möglicher Weise zu Unterrichtsausfall oder zu Nichtbeschulungen führt. Die Fraktion der AfD fragt vor diesem Hintergrund:

  1. Wie viele Kinder können derzeit aufgrund von Überlastungen nicht direkt dem Schulunterricht zugeführt werden? (Bitte getrennt nach Stufen auflisten)
  2. Wie lang ist derzeit die Wartezeit auf einen Schulplatz?
  3. In welchem Umfang sind Flüchtlingskinder bzw. einheimische Kinder von der Nichtbeschulung bzw. Wartezeit betroffen?
  4. In welchem Umfang ist es im vergangenen Jahr zu Unterrichtsausfällen in Bochumer Schulen gekommen? Wie hoch war der Umfang des Unterrichtsausfalls im Vergleich dazu in 2014 und 2013?

Mit freundlichen Grüßen
Nicole Scheer