Anfrage der AfD zur Sitzung des Ausschusses Sport und Freizeit am 22.02.2021
Hier: Konzepte zum Schwimmunterricht

Die WAZ berichtete, dass 20.000 Kinder während der Coronapandemie nicht schwimmen lernen konnten.
Auch wenn die Landesregierung Schwimmunterricht wieder ermöglichen sollte, wird es ohne vernünftige Konzepte schwer werden.
Die AfD fragt an:

  1. Hat die Stadtverwaltung Konzepte, wie man wieder (nach Erlaubnis der Landesregierung) Schwimmunterricht ermöglichen kann?
  2. Wenn Ja: Wie sehen diese Konzepte aus?
  3. Wenn Nein: Warum glaubt die Verwaltung, dass man keine Konzepte benötigt?
  4. Wie viele Kinder sind in Bochum betroffen?
  5. Sieht die Verwaltung Möglichkeiten, die verlorene Zeit aufzuholen?
  6. Wie könnten diese Möglichkeiten aussehen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Christian Krampitz