You are currently viewing Gaspreise stiegen schon vor dem Krieg

Gaspreise stiegen schon vor dem Krieg

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
+ Die Gaspreise stiegen schon vor dem Krieg +
Wirtschaftsminister Habeck verkündet den „Notfallplan Gas“*. Aber lassen Sie sich nicht täuschen. Wer einen Blick auf die Gaspreise der vergangenen Monate an der Börse wirft, der erkennt, dass die Gaspreise schon vor dem Ukrainekrieg anstiegen – und „grüne“ Politik maßgeblichen Anteil daran hat.
So sehr der russische Angriffskrieg zu verurteilen ist: Russland will Gas liefern. Dass das Gas teurer wird, hat eben auch andere Gründe. Beispielsweise treibt die Energiewende den Bedarf nach Strom aus Gaskraftwerken, die immer dann einspringen, wenn Sonne und Wind nicht genug Strom liefern. Dies geschah in den letzten Monaten immer häufiger. Die sog. „grünen Erneuerbaren Energien“ und der Ausstieg aus Kohle- und Kernkraft haben in Wahrheit dazu geführt, dass immer mehr Gas benötigt wird. Hinzu kommt die immer weiter steigende CO2-Steuer, die auch beim Gas für die Heizung anfällt.
Der Krieg kommt den grünen Verfechtern der Energiewende gelegen. So versuchen sie ihren Anteil an der Schuld für hohe Energiepreise allein Russland zuschieben. Mit der AfD gibt es eine Alternative: Mit Braunkohle- und Kernkraftwerken sind wir unabhängiger von Energieimporten, was auch die Energiepreise in Deutschland senken dürfte – darum Stopp des Kohle- und Kernkraftausstiegs!