You are currently viewing Anwohnerparken wird um fast 100€ teurer!

Anwohnerparken wird um fast 100€ teurer!

Um fast 100€ von 22€ auf 120€ steigt der Gebührensatz fürs Anwohnerparken. Den von allgemeiner Inflation und steigenden Energiepreisen gebeutelten Bürger nimmt die Stadt also gnadenlos aus. Diese drastische Erhöhung zeigt mal wieder die autofeindliche Politik der anderen Parteien. Als AfD lehnen wir diese zusätzliche Belastung natürlich ab!

 

Gemessen an der Zahl der bisher ausgegebenen Bewohnerparkausweise erhöhen sich die Einnahmen der Stadt von derzeit 110.000 € auf satte 600.000 €! Statt zu sparen, bedient sich die Stadt nun bei den Autofahrern, die auf einen Parkplatz in der Nähe der Wohnstätte angewiesen sind. Autofahrer, die durch ihr Steueraufkommen bereits satt für Infrastruktur bezahlen. Doch glauben Sie nicht, lieber Leser, dass dieses Geld nun dem Straßenbau zugutekommt: Das Geld fließt in die allgemeine Stadtkasse.

 

Eine solche Selbstbedienung der Stadt beim hilflosen Bürger finden wir unerhört. Wenn Geld fehlt, muss eben gespart werden.

 

Quelle: Beschlussvorlage der Verwaltung der Stadt Bochum Nr. 20230742 vom 20.03.2023